125 Jahre Zukunft gestaltet!

Aber was genau meinen wir damit eigentlich?

Vor 125 Jahren wurde das Fundament unserer heutigen Volksbank Uelzen-Salzwedel eG mit der Gründung der ersten Spar- und Darlehnskassen in unserem Geschäftsgebiet gelegt. Von Beginn an lebten die Gründerväter und die nachfolgenden Generationen nach der Maxime, nicht auf morgen zu warten, sondern die Zukunft im Hier und Jetzt getreu unserer genossenschaftlichen Prinzipien Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung aktiv zu gestalten. Aus diesem Grund haben wir unser Jubiläumsjahr unter das Motto
125 Jahre Zukunft gestaltet“ gestellt.

Wie unsere Volksbank dabei in der Vergangenheit unterstützte und in der Gegenwart unterstützt, die Zukunft unserer Mitglieder, unserer Kunden und unserer gemeinsamen Region mitzugestalten, möchten wir Ihnen im Laufe des Jahres in einer Serie kurzer Geschichten zeigen.

Die genossenschaftliche Idee

Das Prinzip der Genossenschaftsbanken

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“

Die Anfänge

Eigentlich beginnt die Geschichte unserer Volksbank nicht erst am 22. Mai 1895 mit der Gründung der Spar- und Darlehnskasse Ebstorf, sondern bereits vor 190 Jahren, am 22. März 1830. An diesem Tag trafen sich 42 Männer – überwiegend in der Landwirtschaft tätig – in Uelzen, um den „Land- und forstwirtschaftlichen Provinzialverein für das Fürstentum Lüneburg“ zu gründen.

Bei der Gründung des Vereins war das erste Ziel, einen Lesezirkel einzurichten, um so das Wissen der Mitglieder zu bereichern. Die einhellige Auffassung aller Mitglieder war: Wir müssen mehr lernen und unser Leben selbst verändern, um aus eigener Kraft die vorhandenen Missstände abbauen zu können. Der Grundgedanke des Genossenschaftswesens war also bereits zu dieser Zeit in unserem Geschäftsgebiet verankert.

Der Grundantrieb des Provinzialvereins lag darin, den Landwirten Möglichkeiten aufzuzeigen, höhere Erträge erwirtschaften zu können. Die Intensivierung der Landwirtschaft, das Anschaffen von Vieh und neuen Geräten erforderte von jedem landwirtschaftlichen Betrieb zunehmend den Einsatz von Kapital. Doch woher sollte das Geld kommen? Das private Kreditgewerbe versorgte die kleineren landwirtschaftlichen und gewerblichen Betriebe nicht.

Aus dieser Not heraus kam es zur Gründung der Spar- und Darlehnskassen. Die „Keimzelle“ für die Spar- und Darlehnskassen waren fast immer die landwirtschaftlichen Vereine. Die Landwirte kannten einander, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die persönliche Zuverlässigkeit. Dies Wissen sorgte für Vertrauen – die Basis für die Zusammenarbeit. Die so gegründeten Genossenschaftsbanken hatten einen Förderauftrag: „Mittels eines gemeinschaftlichen Geschäftsbetriebes sollte durch Gewährung von Darlehen und die Abwicklung sonstiger bankmäßiger Geschäfte die Wirtschaft der Mitglieder gefördert werden.“ Noch heute ist der in unserer Satzung festgeschriebene Förderauftrag die Basis unseres Handelns.

Am 13. März 1895 lud der damalige Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Vereins, Rektor a. D. Julius Dettmering, alle Mitglieder des Vereins zu einer Versammlung ein, auf der er den Antrag eines Mitgliedes vorstellte, eine Spar- und Darlehnskasse für die Vereinsmitglieder in Ebstorf zu errichten.

Um weitere Details zu hören, wurde der Wanderlehrer August Fricke eingeladen.

Zwei Monate später, am 22. Mai 1895, kam er. Noch während der Veranstaltung fanden sich 23 Männer zur Gründung einer Spar- und Darlehnskasse und unterzeichneten sofort die Statuten – die Geburtsstunde der Spar- und Darlehnskasse Ebstorf.

In den folgenden Jahren entstanden auf ähnlichem Weg 17 weitere Spar- und Darlehnskassen in unserem Geschäftsgebiet. Die Gründung der Genossenschaftsbanken war ganz offensichtlich lebensnotwendig für die Landwirte und Geschäftsleute. Menschen aus unserer Region warteten damals nicht untätig auf kommende, eventuell bessere Zeiten, sondern gestalteten ihre Zukunft aktiv getreu unserer genossenschaftlichen Prinzipien Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung.

Im Laufe unseres Jubiläumsjahres werden wir Ihnen an dieser Stelle regelmäßig weitere kleine Geschichten zeigen, wie unsere Volksbank Zukunft gestaltet.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this
X